Eisweihnacht der Generationen

Seit 2008 veranstalten wir im Dezember eine „Eisweihnacht der Generationen“. Dabei geht es uns neben dem Spaß und der Freude, auch um die Integration von Jung und Alt. In Kooperation mit dem Eissportclub Ilmenau und da vor allem mit der Sektion Eiskunstlauf, bieten wir neben einer kleinen Show auf dem Eis, auch Sportvereinspräsentationen und Familieneisdiscos an.

10. Eisweihnacht in Ilmenau - "Am Anfang kommt die EINS"

In diesem Jahr feiert die Eisweihnacht 10 jähriges Jubiläum! In all den Jahren haben nicht nur die Geschichten in ihrer Präsentation eine Entwicklung durchgemacht, sondern die Sportler und Veranstalter gleichermaßen. Was dieses Jahr zu sehen sein wird, ist ein ganz besonderes Geschenk an den Zuschauer. Man darf sich überraschen lassen. Nähere Informationen folgen in Kürze.

Eisweihnacht 2016 - "Das Mittelmaß - Eine zirkusreife Leistung"

Bald ist es wieder soweit, dann findet zum 9. Mal die Eisweihnacht in der Eishalle Ilmenau statt. Am 03.12.2016 um 17:00 Uhr wird das Geheimnis gelüftet 2016 und „Das Mittelmaß- Eine zirkusreife Leistung“ aufgeführt. Knapp 100 Kinder und Jugendliche sind dieses Jahr rund um die Eisweihnacht aktiv beteiligt. Viele davon haben im Oktober zur TalentCAMPus Woche die Requisiten gebastelt und ihre Rolle für die Bewegte Kulisse eingeübt. Mit großer Spannung fiebern sie nun der Aufführung entgegen. Seit dem Sommer steht Musik und Hörspiel und die Eiskunstläufer und Eiskunstläuferinnen des EC Ilmenau trainieren schon fleißig. Sie haben sich etwas ganz Besonderes einfallen lassen, um ihre Leistungen der letzten Jahre zu übertreffen. Ebenfalls treten in diesem Jahr Gäste wie die „Formation“ aus Erfurt und der Sportclub „Rotor“ aus Arnstadt auf und bringen noch mehr Spannung in das Geschehen der Geschichte. Wie auch im letzten Jahr wird die Eisweihnacht durch Lichtspiele von der Firma „Fisch und Fischer“ unterstützt. Erleben Sie die Faszination Eislaufen im Einklang mit Tanz und Theater und lassen sie sich von Kindern und Jugendlichen effektvoll überraschen.

 

8. Eisweihnacht 2015 - "Die Worte des Weisen"

Es ist geschafft! Die 8. Eisweihnacht hatte ihre 1. Aufführung und bescherte glückliche Kinderaugen. Mehr als 60 Kinder standen am Samstag, den 5.12.2015 auf dem Eis und zeigten eine ägyptische Geschichte. Vor und hinter den Kulissen war allerhand los und alle waren begeistert. Dass die Show super war, hörte man am tosenden Applaus des tollen Publikums. Auch wenn die Vorbereitungen gigantisch sind und alles von allen abverlangte, die Mühe hat sich wie in jedem Jahr gelohnt.

Nun freuen sich alle auf den Mittwoch, den 9.12.2015 um 14.00 Uhr, wo das Stück noch einmal aufgeführt wird.

Eintritt 3 EUR Sitzplatz und 2 EUR Stehplatz

Wir freuen uns auf Sie / Euch!

Presse 2015

 

7. Eisweihnacht 2014 - "Das leere Geschenk - Eine außerirdische Erfahrung"

Eine verpatzte Generalprobe wäre misslungen, wenn alles perfekt gewesen wäre. Denn nach dem chaotischen Mittwoch konnten am 6.12.2014 über 500 Zuschauer mit einem Lächeln nach Hause gehen. So aufgeregt die Kinder auch waren, so überglücklich waren sie nach der Show. Tosender Applaus untermalte die Freude und katapultierte alle in Weihnachtsstimmung. Genauso war es geplant.

 

Ja, und der Weihnachtsmann rief nach der Show zur Wunschzettelaktion auf! Hohoho...

 

Link zum Artikel im Freien Wort

Link zum Artikel in der Thüringer Allgemeine.

 

6. Eisweihnacht - "Das Lied der Götter"

Am Samstag, den 7.12.2013 war es wieder soweit. Die 6. Eisweihnacht lud alle Mitmenschen ein, sich gemeinsam auf Weihnachten einzustimmen. Mit einer nordischen Geschichte erfreuten die kleinen und großen EiskünstlerInnen des EC Ilmenaus mehr als 350 Zuschauer. Dabei wurden sie von den Theaterkindern Unterpörlitz, der Tagesgruppe Oberpörlitz und der Sozialen Gruppenarbeit Ilmenau tatkräftig unterstützt. Sie haben in einem Rhetorik und Theaterworkshop in den Oktoberferien die Requisiten wie Schilder, Schwerter und Fahnen gebastelt und zum Samstag auf dem Eis die beiden Dörfer gespielt, die sogar jonglierten. Auch von der Organisation ist alles gut gelaufen und hat für frohe Gesichter gesorgt.

Wer am Samstag nicht dabei sein konnte, hatte am 11.12.2013 noch einmal die Chance das Stück: „Das Lied der Götter“ auf dem Eis zu sehen. 14 Uhr war Einlass und 14.30 Uhr starteten die ersten Kufenflitzer. Vier Schulen und die Lebenshilfe hatten sich angemeldet, darunter zahlreiche Gäste, die sich erneut an den magischen Bildern auf dem Eis erfreuten. Insgesammt kamen ca. 380 Besucher. Dafür möchten wir herzlich danken und wünschen frohe Weihnachten!

Das Freie Wort schrieb:

 

 

"5. Eisweihnacht" - 8.12.2012 und 6.12.2013 "Die geheimnisvolle Welt der Tintenkleckse"

So viele Gäste wie noch nie, waren bei diesen Vorführungen dabei. Mit wundervollen künstlerischen Einlagen begeisterten die jungen Eiskunstläuferinnen und –läufer die Familien und brachten die lustige Geschichte näher. Zwei Tintenkleckse spielen in einer Bibliothek verstecken. Dabei schauen sie immer wieder in die verschiedensten Bücher, welche dann ihr geheimnisvolles Wesen offenbaren. Lustige und spannende Geschichten mit Wiedererkennungswert unterhielten die Gäste, von denen sich schon viele auf das nächste Abenteuer freuen.

 

„4. Eisweihnacht" Winter 2011 "Mimi und der heilige Baum"

Größer und älter werden die Kinder und mit ihnen ihr läuferisches Talent. 500 Zuschauer kamen in die Eishalle um sich das lustige Tanztheater auf dem Eis anzusehen. Titel: Mimi und der heilige Baum. Zum Inhalt der Geschichte sei folgendes erzählt: In einem weit entfernten Tal, versteckt zwischen hohen Bergen liegt ein zauberhafter Wald. Dort blüht und grünt es das ganze Jahr. Der Grund dafür ist ein seltsamer Baum, an dem viele diamantene Früchte hängen. Dieser wird von einem kleinen Elfenvolk „der heilige Baum“ genannt. Und dieser heilige Baum braucht die kleinen Elfen dafür, da jeder ehrliche und wohlgemeinte Wunsch der Elfen Diamanten wachsen lassen. Der größte Wunsch einer kleinen Elfe namens Mimi ist es eine Heldin zu sein. Das soll sich erfüllen, als sich eines Nachts drei böse Trolle ins Dorf schleichen und die Früchte des heiligen Baumes stehlen. Der Applaus war grandios und zeigte den Künstlern, dass es erneut eine tolle Eisweihnacht war. Nach dem Stück folgte eine schöne Familiendisco, wo jeder, ob alt oder jung, auf den Schlittschuhen selbst zeigen konnte, was in ihm steckte.

 

 

 

 „Eisweihnacht für Generationen“ 2010 und Frühjahr 2011 - "Artus und Lilli im Reich des Feuerkönigs"

Weihnachtsshowlaufen der ganz besonderen Art gab es auch in diesem Jahr wieder zu bestaunen. Die Kinder des ESC-Ilmenaus Sektion Eiskunstlaufen führten das für sie geschriebene Eismusical „Artus und Lili im Reich des Feuerkönigs“ auf. Besonderheit waren die Lesungen zur Geschichte im Vorfeld.

         

„Heiße Eisweihnacht“ 2009 "Der Wettkampf der Strahlemanns"

Zur Geschichte „Wettkampf der Strahlemanns“ tanzten die jungen Eislaufkinder dieses Jahr und begeisterten in der vorweihnachtlichen Zeit viele Bürger Ilmenaus.

 

„Eisweihnacht für coole Typen“ 2008 - "Die Wichtelfrage"

Es erste Mal gab es in der Eishalle Ilmenau ein derartiges Spektakel. EiskunstläuferInnen verschiedensten Alters brachten Generationen Ilmenaus zusammen und überraschten sie mit der Geschichte „Die Wichtelfrage“.